Samstag, 19. Dezember 2015

SchnabelinaClutch

Es ist schon frustrierend, wenn man seine Overlock durch eine gebrochene Nadel so beschädigt, dass sie in die Werkstatt muss. Noch frustrierender ist es, wenn man über drei Wochen auf einen Kostenvoranschlag warten muss. Daher verkürze ich mir gerade die sooooo laaaange Wartezeit mit dem Nähen von Taschen. Ganz praktisch, wenn nebenher noch Stoffreste abgebaut werden und kleine Weihnachtsgeschenke entstehen. Gut, dass die Empfängerinnen dieser zwei SchnabelinaClutch(e)s meinem Blog nicht folgen, so kann ich sie jetzt schon zeigen.


Schwer zu nähen waren diese Taschen nicht, beim kostenlosen Schnitt von Schnabelina passt wieder alles perfekt zusammen. Für den Stoffzuschnitt habe ich jedoch einen ganzen Abend gebraucht, da ich aus den kleinen Stoffresten das Optimale herausholen wollte. Jetzt ist von diesem Baumwollstoff wirklich gar nichts mehr übrig. Ich konnte nicht einmal mehr einen zweiten Gurt für die MiniClutch nähen. Aber das Muster und die Knöpfe sitzen perfekt, yeahhhh!!!
Jetzt dürfen sich die zwei kleinen Täschchen auf den Weg zu den Besitzerinnen dieser zwei Taschen machen.


Passend zu meiner SchnabelinaBag gab es auch noch eine MiniClutch, diesmal allerdings mit Paspel. 


verlinkt mit: Nähfrosch, SchnabelinaClutchNähwettbewerb

Kommentare:

  1. Die sehen wunderschön aus. Der Stoff ist der Hammer. Sehr sehr schön kombinert.

    AntwortenLöschen
  2. ...die clutchen gefallen mir auch suuuper gut !
    schöne weihnachten und viel glück ....meine stimme hast du !

    liebe weihnachtsgrüße aus dem kleinen naehtempel

    birgit

    AntwortenLöschen