Dienstag, 8. März 2016

Letz Fetz, Letz Knöpf, Jump Rope und ein Kleid

Vor Kurzem war ich beim Hilco-Werksverkauf, um einen Teddy-Futterstoff für einen Mantel zu kaufen. Dummerweise liegen da immer so schöne andere Stoffe herum, die dann zusätzlich an der Kasse landen. So geschehen mit diesem Sommersweat mit Waldtieren. Normalerweise wird der Stoff beim Hilco zentimetergenau abgeschnitten und selbst die kleinsten Stoffreste landen im Garagenverkauf. Dieses Mal aber habe ich doch tatsächlich den kompletten Rest dieses Stoffballens bekommen. Nachträglich hat sich dieses als Glücksfall herausgestellt, da ich durch die zusätzlichen 10 cm noch eine Mütze und einen zweiten Pulli daraus nähen konnte. Allerdings hat es über eine Stunde gedauert, bis ich die Schnittteile richtig auf dem Stoff hin- und hergepuzzelt hatte, bis alles darauf gepasst hat. Sogar für zwei Hosentaschen hat der Stoff noch gereicht.


Entstanden sind ein Kleid, ein Letz Knöpf, ein Letz Fetz 2.0, eine Frida und eine Wendemütze. Den Kleiderschnitt habe ich aus den Schnittmustern Antonia und Mina zusammengebastelt. Ganz zufrieden bin ich nicht, die Ärmel sind mir ein bisschen zu weit geworden.


Die Hose ist nach dem Schnittmuster Jump Rope aus der Ottobre 4/2014 entstanden. Allerdings habe ich auf die seitlichen Reißverschlüsse auf Knöchelhöhe verzichtet, da diese doch beim Spielen auf dem Fußboden ziemlich schmerzhaft sein können.



Zum Letz Fetz - Pulli trägt meine Tochter ebenfalls eine Stretchjeans nach obigem Schnittmuster. Nur eine Nummer kleiner und , wie ich finde, doch etwas zu eng. Meine Tochter findet sie trotzdem cool.



Für meinen Sohn gab es auch einen Letz Fetz. Eine türkise Paspel hätte diesen Pulli wahrscheinlich etwas aufgepeppt, mein Sohn wollte sie jedoch nicht. 


Hier trägt mein Sohn ebenfalls eine Hose aus der Ottobre 4/2014. In diesem Post habe ich sie schon einmal gezeigt.


Das hier war übrigens meine Probeversion des Letz Fetz, genäht aus Stoffresten. Sie passte auf Anhieb und wird gerne getragen.


Etwas anspruchsvoller war das Nähen des Letz Knöpf. Diesen Pulli hat sich meine Tochter zu ihrem heutigen Geburtstag gewünscht. 



Diese Hose "Marke Eigenbau" gefällt mir immer noch am Besten. Hier habe ich sie schon einmal gepostet. Der Jeansstoff von Hilco ist genial (auch wenn er verdammt teuer ist). Trotz häufigen Tragens sieht die Hose immer noch aus wie neu.


Meine Tochter war auch kreativ, sie hat sich für ihren heutigen großen Tag eine Krone gebastelt. 


Mittlerweile liegt sie im Bett und schläft tief und fest. Wovon sie jetzt wohl träumt? Von Feuerwehrautos, Kuchen oder Gummibärchen????
Ich freue mich, endlich mal wieder meinen inneren Schweinehund überwunden zu haben, um hier etwas zu posten. Die Motivation habe ich von Steffi (Rosile) bekommen, die die Schnittmuster Letz Fetz und Letz Knöpf entworfen hat und gestern verkündet hat, Ihren Shop Ende des Monats dicht zu machen. Was ich natürlich sehr schade finde. Wer diese Schnittmuster noch haben möchte, muss sich also beeilen....!!!!!




Kommentare:

  1. Obercool... am Anfang bin ich deinem Blog auf Grund deiner krass aufwendigen Applikationen gefolgt.. aber inzwischen find ich einfach deinen gesamten Stil inspirierend! Danke für den heutigen Superpost und den Schub an Motivation auch mal wieder das Maschinchen rattern zu lassen :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, ich muss dringend mal wieder etwas applizieren :-) LG Nikola

      Löschen