Mittwoch, 1. Juni 2016

Der lange Weg zum perfekt passenden Shirt - Teil 3

Lange habe ich an diesem T-Shirt- Schnitt getüftelt (siehe auch die letzten zwei Posts). Ich war der Meinung, nun ist er perfekt und habe einen edlen Baumwolljersey von "Art Gallery" angeschnitten. Da ich keine Coverlock besitze, habe ich einfach außen liegende Overlocknähte genäht und diese mit der Nähmaschine fixiert.


Ich muss ja sagen, auf den Fotos sieht das T-Shirt gut aus, aber den Tragetest hat es nicht bestanden....schade um den schönen Stoff. An der Brust ist der Schnitt zu eng und das T-Shirt rutscht andauernd nach oben und wirft waagerechte Falten auf der Brust. Jedes mal, wenn ich die Arme etwas hebe, muss ich das Shirt wieder herunterziehen. An diesem Schnittmuster muss ich also noch etwas weiter herumtüfteln, habe mich deshalb am vorletzten Wochenende schon mit günstigen Stoffcoupons vom Stoffmarkt eingedeckt.


Die Fotos sind jetzt nicht so berauschend toll geworden, aber ich mochte meinen Mann nicht noch einmal bitten neue Fotos zu machen, da er nach seinem gerade verheilten Schlüsselbeinbruch noch Schwierigkeiten hat, die schwere Kamera inklusive Blitz zu halten.
Ich tüftel jetzt mal weiter, dieses dämliche Hochrutschen des Shirts muss sich doch irgendwie beheben lassen.


verlinkt mit: MeMadeMittwoch, AfterWorkSewing

Kommentare:

  1. Das ist ja wirklich schade.
    Auf den Fotos sieht Dein Shirt total klasse aus. Na gut, da hast Du ja die Arme auch unten. Ich kann Dich da voll verstehen. Das würde mich auch ärgern, gerade bei so einem schönen Stoff.
    Ganz liebe Grüße Katrin

    AntwortenLöschen
  2. Wow, das Shirt sieht so klasse aus. Schade, dass es Dir nicht richtig passt. Aber vielleicht kann man noch etwas ändern? Ansonsten wäre das sehr schade.
    LG Epilele

    AntwortenLöschen